Sie befinden sich hier: Herbst in Osttirol / Osttirol erleben / Wandern

Gipfelsturm und Genuss

Stehenbleiben, zu Atem kommen nach dem Aufstieg, den Blick schweifen lassen: über die einzigartige Bergwelt des Glocknermassives auf den Großglockner. Schon im Frühherbst haben sich die hohen Berggipfel in eine feine Schneedecke gehüllt. Ja, nicht nur der mit 3798 Metern höchste Berg Österreichs spielt hier die Hauptrolle – die ganze Gipfelszenerie raubt den Atem. 266 Dreitausender ragen in Osttirol in den Himmel und prägen mit kleinen Seitentälern und historischen Bergdörfern das Gesicht der Region – ursprünglich und authentisch. Osttirol steht für unverfälschten Natururlaub, Ruhemomente, Plätze zum Abschalten und natürliche Kostbarkeiten.

Rast bei der Jagdhausalm
Karlsbaderhütte, Lienzer Dolomiten

Klassische Touren und Kultberge

Damit ergibt sich der schönste Zugang zu Osttirol von selbst: Am schönsten erlebt man die Welt zwischen Hohen Tauern, den Lienzer Dolomiten im Südosten und dem Hochpustertal im Südwesten zu Fuß. Besonders im Herbst, wenn sich die Lärchenwälder in sattes Gelb kleiden und der Himmel noch einen Tick blauer wird, ist ideale Wandersaison. Nicht nur die Glocknergruppe lockt passionierte Gipfeltürmer und Genusswanderer. Der Großvenediger über dem Innergschlöss ist ein Klassiker, genauso wie die bizarren Gipfel der Lienzer Dolomiten. Das Kalksteingebirge mit seinen vielen Felstürmen bietet viele reizvolle Klettersteige für unterschiedliche Ansprüche.

Wandern in den Villgrater Bergen
Auge Gottes in Innergschlöss

Für Genussmomente und Rastplätze mit außergewöhnlichen Bergblicken sorgen zudem über 100 Schutzhütten und bewirtschaftete Almhütten. Etwa die Jagdhausalm im Defereggental: Die älteste Alm Österreichs wurde 1212 erstmals erwähnt. Geheimtipp Debanttal: Die zauberhafte Almlandschaft im Debanttal spielt hier die Hauptrolle. Vom Parkplatz in Nussdorf Debant gehts durch das mit 12 Kilometern längste geschlossene Almtal Österreichs und bietet neben der sehenswerten Landschaft auch ein verlockendes Ziel. Die urgemütliche Lienzer Hütte auf 1.975 m, wo sich Wanderer und Biker mit einer typischen Jause belohnen können - den Hochschober immer vor Augen. Oder die Hütten im Virgental, die teils bis Ende Oktober zur Einkehr laden. Das Virgental repräsentiert die besonderen Qualitäten Osttirols: authentisch, ohne Durchgangsverkehr, mit traditionellen Dörfern und alten Bergbauernhöfen. Mit Menschen, die ihre Traditionen pflegen und sie auch wirklich leben.

Top 5 Wandertouren für den Herbst in Osttirol:

Wanderung zu den Jagdhausalmen

Familienwanderung zu den ältesten Almen Österreichs

Routenstart: Patsch

Routenende: Jagdhausalm

Höhenmeter:
414m
Routenlänge:
17km
Zeit:
5:0h

Gletscherweg Innergschlöss/Schlatenkees

Routenstart: Venedigerhaus Innergschlöss

Routenende: Schlatenkees

Höhenmeter:
714m
Routenlänge:
9.4km
Zeit:
5:0h

Almwanderung zur Lienzer Hütte

Die Lienzer Hütte, ist ein ideales Ausflugsziel auf der Sonnenseite des Nationalparks Hohe Tauern - bestens geeignet für Familienausflüge am Wochenende sowie als Ausgangspunkt für Besteigungen etlicher 3000er in naher Umgebung.

Routenstart: Parkplatz Seichenbrunn

Routenende: Lienzer Hütte

Höhenmeter:
351m
Routenlänge:
3.9km
Zeit:
2:30h

Obstansersee Hütte - Pfannspitze

Alte Frontwege zum Kriegerfriedhof und zum Familienkreuz

Routenstart: Sport- und Freizeitzentrum Kartitsch

Routenende: Pfannspitze

Höhenmeter:
1179m
Routenlänge:
12.5km
Zeit:
8:0h

NaturKraftWeg Umbalfälle

Routenstart: Parkplatz Ströden

Routenende: Umbalfälle

Höhenmeter:
385m
Routenlänge:
5.7km
Zeit:
2:30h
Alle Wanderungen auf der interaktiven Karte Osttirol ansehen

Navigieren Sie von Hütte zu Hütten, informieren Sie sich über die zu bewältigenden Höhenmeter und verfolgen Sie die Route auf der interaktiven Karte Osttirol.

mehr Infos

Weitere Informationen rund um Wandern in Osttirol: http://wandern.osttirol.com

ProspektbestellungProspektbestellung

Bestellen Sie sich unsere aktuellen Prospekte oder sehen Sie sich online an.

 

Prospekte Online bestellen